Skip to main content

Estate Karelas

estate-karelas

Estate Karelas

George Karelas gründete seine Firma Estate Karelas 1935 in Patras. Estate Karelas ist spezialisiert auf die Produktion von Weinen aus lokalen Sorten wie Mavrodafni und Roditis. Karelelas Enkel George, übernahm kürzlich die Zügel der Firma. Estate Karelas deckt 3.000 Quadratmetern und umfasst Büroflächen, State Of The Art Lab, eine eindrucksvolle Apparatur von Fermenter mit zentralen Temperaturregelung und einer Produktionskapazität von 2.400 Flaschen pro Stunde. Roditis, Mavrodafni, Muscat und Agiorgitiko sind die einheimischen Sorten, hinter Karela’s 150.000 Flaschen jährlicher Produktion von meist Appellation Weinen.

 

Die Trauben

Roditis: Mit der Bezeichnung „Roditis“ wird eine weiße Rebsorte bezeichnet, die vor allem auf dem Peloponnes angebaut wird. Die Früchte reifen zu Anfang der Septembermonate, sind rund und groß, haben eine goldgelbe und dicke Schale und ihr Fruchtfleisch ist saftig.

Muscat: Beschreibt eine in Griechenland sehr bedeutende Rebsorte, in Griechenland selbst sind es die Gebiete der Peleponnes wie auch das der Insel Samos, welche sich zum Anbau eignen

Agiorgitiko: Mit „Agiorgitiko“ wird eine Rebsorte roter Farbe bezeichnet, auch mit den Namen „St.-Georgs-Rebe“. Die Agiorgitiko folgt den Sorten Mavro Naoussis, Romeiko, Liatiko und Mavroudi, den häufigsten roten in Griechenland angebauten Rebsorten, an fünfter Stelle und ist weltweit eine der ältesten Sorten.

Mauvrodaphne: Mavrodaphne ist ein roter und süßer griechischer Wein, den man vor allem um Patras herum herstellt. Mavrodaphne ist der bekannteste griechische Süßwein, gleichrangig mit Samos. Die Farbe ist rötlich braun oder samtig rot; Pflaumen- und Vanillearomen sind hier wichtiges Erkennungsmerkmal. In Europa ist dieser Wein sehr akzeptiert und bekannt.

Cabernet Sauvignon: Mit dem Namen „Cabernet Sauvignon“ wird eine rote Rebsorte bezeichnet, die man weltweit als Edelrebe handelt. Ihren Ursprung hat sie in der Gegend der französischen Stadt Bordeaux, dem sogenannten Bordelais. Ihre Trauben enthalten als hervorstechendes Charakteristikum einen deutlichen Geruch nach Schwarzen Johannisbeeren. Ein anderes deutliches Erkennungsmerkmal ist, dass die Weine tiefdunkel ausfallen. Durch die Lagerung im Eichenfass können sich sogar noch Vanille-Aromen geben. Diese Traube findet man mittlerweile auf der ganzen Welt.